NACHHALTIGKEIT

“Wir sind stolz darauf, den Großteil unserer Produkte in Bio-Qualität anbieten zu können.“
Soylutions
Sustainability

In der Soja-Industrie beginnt Nachhaltigkeit bereits beim Wachstum der Bohnen. Soja verfügt als Hülsenfrucht über die einzigartige Fähigkeit, Stickstoff aus der Luft zu binden. Dies geschieht durch die Symbiose mit Rhizobien (Knöllchenbakterien), die es der Pflanze erlaubt, ohne zusätzliche Stickstoffdüngung auszukommen. Wir sehen die Sojapflanze als Vorbild und Beweis dafür, dass Nachhaltigkeit im Einklang mit der Weltwirtschaft steht.

Soy Austria® hat sich dazu verpflichtet, ausschließlich Sojabohnen einzukaufen, die auf österreichischen Feldern oder in anderen EU-Staaten gewachsen sind. Dies stellt sicher, dass unsere Bohnen so nachhaltig wie möglich angebaut werden. Wir erwerben keine Sojabohnen, die in großen Monokulturen in Übersee produziert werden, und wir verwenden ausschließlich gentechnikfreie Bohnen, die dem strengsten Standard von <0,1% entsprechen. Wir unterstützen lokale Kleinbauern, die beim Anbau der Bohnen die landwirtschaftlichen Standards von Soy Austria® einhalten. Wir sind stolz darauf, den Großteil unserer Produkte in Bio-Qualität anbieten zu können.

Bei der Verarbeitung unserer Sojabohnen folgen wir dem Prinzip der minimalen Verarbeitung: So viel Verarbeitung wie nötig, so wenig wie möglich. Unser Bestreben liegt darin, die höchstmögliche Qualität unserer Sojabohnen zu erhalten, indem wir sie ausschließlich mithilfe mechanischer und thermischer Verfahren verarbeiten und dabei auf chemische Modifikationen, Lösungsmittel oder Hilfsmittel verzichten.

Unsere Mühle liegt – aus historischen Gründen – an einem Fluss und Soy Austria® nutzt seit jeher Wasserkraft zur Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte. Heute beziehen wir unsere Energie aus einem eigenen modernen Wasserkraftwerk, ergänzt um Strom, der aus 100% nachhaltigen Quellen bezogen wird.